Hitzewelle, streitende Tech-Riesen und Toilettenpapier – Das passierte im August

Hitzewelle, streitende Tech-Riesen und Toilettenpapier – Das passierte im August

Michaela Gramolla

Michaela Gramolla

Wir hoffen, Sie hatten trotz Hitzewelle und Reisebeschränkungen einen entspannten August. Der Monat brachte einen der heißesten Sommer Deutschlands mit sich. Für alle, die der Hitzewelle entflohen sind und Abkühlung gesucht haben, kommen hier die heißesten News im Überblick.

Die heiße Debatte um TikTok

TikTok, die durch Karaoke bekannt gewordene App, begeistert mit seinen Kurzvideos und zahlreichen Dance-Challenges besonders die Generation Z. In letzter Zeit war die Videoclip-App aus ganz anderen Gründen vermehrt in der Presse vertreten. Für diesen Medienrummel sorgte Trump. Aus Angst, der chinesische Mutterkonzern, ByteDance, könnte die Daten amerikanischer Nutzer an die chinesische Regierung weitergeben, drohte er kurzerhand, die App aus den USA zu verbannen. Bis Mitte September soll sich das Technologieunternehmen komplett aus dem amerikanischen Markt zurückziehen. TikTok und ByteDance wehren sich noch gegen den Vorwurf der Datenweitergabe und sind in den USA vor Gericht gezogen. Alternativ hat Trump inzwischen der Möglichkeit einer Übernahme durch ein US-Unternehmen zugestimmt. So könnten die 100 Millionen amerikanischen Nutzer die App weiterhin verwenden und ihre Daten wären sicher. Microsoft und Walmart zeigen Interesse an TikTok USA mit dem stolzen Preis von 30 Milliarden Dollar.

Doch China ist nicht begeistert von dem Vorgehen und verschärft die Ausfuhrregelungen für Technologie, um eine Übernahme zu erschweren. Dieses politische Duell hat auch den – erst vor wenigen Monaten neu angetretenen – Chef, Kevin Mayer, wieder aus dem Amt getrieben. Wer noch nicht genügend Durchblick hat, findet auf SZ eine Erklärung für Einsteiger.

Epic Games vs. Apple und Google

Auch in der Gaming-Industrie sind die Gemüter aufgeheizt. Das Software-Unternehmen Epic Games klagt gegen Apple und Google. Der Spieleentwickler wehrte sich gegen das App-Vertriebs-Monopol der beiden Konzerne und hat wiederholt gegen die Regeln des Apple App Stores verstoßen. Verschiedene Updates des Videospiels Fortnite haben die festgelegte Provision von 30 Prozent bei In-App-Käufen umgangen. Dies ahndete Apple mit dem Rausschmiss aus seinem App Store. Auch Google reagierte auf die Provokation und entfernte Fortnite aus dem PlayStore. Für iOS-Nutzer sind neue Apps oder Updates von Epic Games seitdem nicht mehr verfügbar. Über alternative Android App Stores sind die Spiele für Android-Nutzer weiterhin erhältlich. Am 28. September findet die erste Gerichtsverhandlung statt. Mehr Details gibt es bei heise.

Travel-Start-ups wehren sich gegen Google

Der August scheint alle etwas aufgewühlt zu haben. Start-ups wie Trivago, Hometogo oder Getyourguide sind der Meinung, dass Google, ihr wichtigster Werbepartner, sie während der Krise nicht genügend unterstützt hat. Nun kritisierten die Unternehmen ein viel grundlegenderes Problem: Google nutzt die Daten seiner Werbepartner, um konkurrierende Produkte aufzubauen. Gründerszene berichtete.

Internationaler Tag des Klopapiers

Nach zahlreichen Auseinandersetzungen in der Tech-Branche, nun etwas zur Auflockerung. Am 26. August drehte sich alles um eines der wichtigsten Güter in diesem Jahr, das Toilettenpapier. Anlässlich des „Internationalen Tages des Toilettenpapiers“ veröffentlichte der Verband deutscher Papierfabriken einige Fakten zu Verbrauch und Nutzen. Hätten Sie gewusst, dass in Deutschland jährlich 750.000 Tonnen Toilettenpapier produziert werden, von denen 125.000 Tonnen exportiert werden?

Genießen Sie den September, der bestimmt genauso spannend wird. Tägliche Updates und Entwicklungen der Tech- und Kommunikationsbranche gibt es bei uns auf LinkedIn.

Teile diese Geschichte:

Read more from the blog

plant growing from pennies
Claire Walker

Eine Wasserdichte Reputation

Die wirtschaftliche Lage derzeit, ist nicht die, die wir uns immer erträumt haben. Angesichts einer Inflation, die seit über 70 Jahren nicht mehr so hoch war wie jetzt, sind sich viele Unternehmen sehr unsicher über deren Zukunft. Sogar einige der größten Tech-Unternehmen weltweit, kämpfen mit den momentanen wirtschaftlichen Turbulenzen. ...Weiterlesen

Claire Walker
Claire Walker
Kommunikation

Die Macht des „Shock Value“

Der sogenannte ‘Shock Value’ wird in Filmen und Serien dazu genutzt starke Reaktionen bei den Zuschauer:innen zu erzeugen. Nur die Herangehensweisen unterscheiden sich hier je nach Genre. Bei Horrorfilmen funktioniert es über die bekannten Schockmomente oder brutal gestaltete Szenen. In romantischen Komödien vielleicht durch einen herzzerreisende Plot Twists. ...Weiterlesen

Charlotte Stoel
Charlotte Stoel
PR Tipps

TikTok für B2B

Die Kurzvideo-App TikTok ist in aller Munde. Marketingteams feiern die App, weil sie schnell und einfach kreative Clips für eine Marke drehen können und Teil einer großen Community werden. Eine eindrucksvolle Reichweite gibt es extra dazu. Doch wer bucht über das TikTok-Video einen CRM-Workshop? Wer schaut einen lustigen Clip und fragt im Anschluss Halbleitertechnik an? Ist der Hype ums TikTok Marketing heiße Luft? Oder kann es tatsächlich der richtige Ort für Consulting, HR-Softwares oder IT-Dienstleistungen sein?  ...Weiterlesen

Rebecca Glock
Rebecca Glock

Einen Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ist es an der Zeit, Ihre Reputation zu formen?

Wir arbeiten aus London, Paris und München und sind Teil eines weltweiten Netzwerks ähnlich denkender Partneragenturen.

Kontaktieren sie uns

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie Meinungsartikel von unserem Führungsteam, interessante Branchennachrichten und hilfreiche Guides, um Ihre Kommunikation zu verbessern.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Für weitere Details, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung