Die Nachrichten aus dem Tech-Sektor im Juni

Die Nachrichten aus dem Tech-Sektor im Juni

Michaela Gramolla

Michaela Gramolla

Büro und Messen, wir kommen

Die ersten sechs Monate dieses Jahres sind wie im Flug vergangen. Oder könnt ihr glauben, dass 2021 schon zur Hälfte vorbei ist? Bei den vielen Nachrichten und Entwicklungen, ist es ein Leichtes, mal kurz den Überblick zu verlieren. Wie jeden Monat haben wir für euch die Nachrichten aus der Technologie- und Kommunikationsbranche zusammengefasst. Ältere Monatsrückblicke und weitere spannende Themen findet ihr auf unserem Blog.

Die Rückkehr ins Büro – oder doch nicht?

Mit dem Juni endet die Homeoffice-Pflicht in Deutschland. Bedeutet das, dass jetzt alle Unternehmen wieder in ein Arbeitsleben wie vor der Pandemie zurückkehren? Die tagesschau hat zehn DAX-Unternehmen zu ihren Plänen befragt und es zeigt sich eine starke Tendenz zu flexiblen und hybriden Arbeitsmodellen. Dies entspricht dem Wunsch der meisten Arbeitnehmer*innen. Die Ergebnisse einer Studie der Krankenkasse DAK Bayern zeigen, dass 90 Prozent der Arbeitnehmer*innen im Freistaat mindestens ein Viertel ihrer Arbeitszeit weiterhin von zu Hause aus arbeiten wollen.

Und auch die großen Tech-Unternehmen planen ihre künftige Arbeitsweise. So bietet Facebook allen Mitarbeiter*innen die Option von zuhause aus zu arbeiten, mehr dazu auf Handelsblatt. Apple hingegen fordert seine Mitarbeiter*innen an bestimmten Tagen ins Office ein – nicht zur allgemeinen Freude dieser, golem berichtet. Bei SAP zeigt sich ein gegensätzliches Bild. Hier dürfen die Mitarbeiter*innen ab sofort zu 100 % selbst entscheiden, wo sie arbeiten wollen.

Stell Dir vor, es ist Messe, und keiner geht hin

Mit den Lockerungen der Corona-Regelungen nimmt auch die Tech-Branche langsam wieder Fahrt auf. Wie langsam jedoch, das hat der Mobile World Congress Ende Juni in Barcelona gezeigt. Die Messe zählt zu den wichtigsten im Bereich Mobilfunk und startete trotz zahlreicher Absagen großer Aussteller, verzeichnete jedoch nur wenig Fachbesucher*innen. Statt der üblichen 100.000 Besucher*innen, kamen dieses Jahr nicht einmal 30.000 zusammen. Auch die Verschiebung von Winter auf Sommer war nicht vorteilhaft. Denn so fielen die Bekanntgaben von Produktneuheiten weitgehend aus. Heise hat die Highlights zusammengefasst.

Sind die niedrigen Besucherzahlen eine Prognose für die im Herbst geplanten Messen? Bisher sind 160 Messen für die zweite Jahreshälfte geplant (WiWo).

Wir feiern Innovationen

Ob mit den Dance Moves von Spot, Burgern mit Zellfleisch von Future Meat (ab 2022) oder autonomen Rennen in virtueller Umgebung. Wir verfolgen die Entwicklungen der Tech- und Kommunikationsbranche und halten euch auf dem Laufendem. Folgt uns gerne auf LinkedIn für tägliche Updates.

Teile diese Geschichte:

Read more from the blog

Führung

Interne und externe Kommunikation sind gleich wichtig –
4 Tipps wie man sie verbessert

Was können Unternehmen tun, damit sich Mitarbeiter:innen wertgeschätzt fühlen? ...Weiterlesen

Angel Pearce
Angel Pearce
Judith Hente

Krypto, Chips und digitale Schwachstellen – Das war der Mai 2021

Die ersten sechs Monate dieses Jahres sind wie im Flug vergangen. Oder könnt ihr glauben, dass 2021 schon zur Hälfte vorbei ist? Bei den vielen Nachrichten und Entwicklungen, ist es ein Leichtes, mal kurz den Überblick zu verlieren. Wie jeden Monat haben wir für euch die Nachrichten aus der Technologie- und Kommunikationsbranche zusammengefasst. ...Weiterlesen

Judith Hente
Judith Hente
Michaela Gramolla

Die Nachrichten im April

Der April erwartete uns mit einer Mischung aus Frost und Sonnenschein – typisches Aprilwetter eben. Mit den steigenden Temperaturen hat auch der Optimismus im Land zugenommen wie eine Umfrage des Opaschowski Instituts für Zukunftsfragen zeigt. Trotz der inzwischen über ein Jahr andauernden Pandemie und ihren Folgen, blickt die deutsche Bevölkerung zunehmend positiv in die Zukunft. ...Weiterlesen

Michaela Gramolla
Michaela Gramolla

Einen Kommentar hinzufügen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Ist es an der Zeit, Ihre Reputation zu formen?

Wir arbeiten aus London, Paris und München und sind Teil eines weltweiten Netzwerks ähnlich denkender Partneragenturen.

Kontaktieren sie uns

Melden Sie sich für unseren Newsletter an

Erhalten Sie Meinungsartikel von unserem Führungsteam, interessante Branchennachrichten und hilfreiche Guides, um Ihre Kommunikation zu verbessern.

Sie können sich jederzeit wieder abmelden. Für weitere Details, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung